Bild von LED-Lampe selber bauen💡DIY-Pflanzenlampe für Grow

LED Lampe selber bauen | Grow | Pflanzenlampe | Anleitung

LED-Lampe selber bauen (DIY-Pflanzenlampe für Grow) – Anleitung, Tipps & Vergleich

10.02.2022 | Autor: Martin Witterstein

DIY ist ein Hobby, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Statt Teil des kommerziellen Marktes zu werden, distanziert man sich davon und stellt seine eigenen Produkte her. Dabei reichen Anleitungen für den Bereich des Do-It-Yourself von einfachsten Haushaltshelfern, über Stricktipps bis hin zum Bau einer eigenen LED-Grow-Pflanzenlampe.


Vorteile einer DIY-LED-Grow-Lampe?

Das, was für das Heimwerker-Projekt spricht, ist der Kostenfaktor. Auf diversen Seiten finden sich vor allem die hohen Ausgaben für eine qualitativ hochwertige LED-Grow-Pflanzenlampe, wie sie auch in unserem Shop zu finden ist. Des Weiteren ergibt sich aus dem Eigenbau einer LED-Grow-Pflanzenlampe der Vorteil, dass nur die Teile Verwendung finden, die auch später tatsächlich benötigt werden. Baut man sich selbst eine LED-Grow-Pflanzenlampe, so kann man selbst entscheiden, welche LEDs verarbeitet werden sollen, damit sie der Pflanzenzucht eine Bereicherung sind.

Kosten und Qualität

Sieht man sich in einigen Internetforen um, die sich mit dem Bau eigener LED-Grow-Pflanzenlampen beschäftigen, so sieht man schnell, dass der Antrieb der Kosten sehr rasch überhandnimmt. Dabei wird die Qualität der letztlich gefertigten LED-Grow-Lampe außer Acht gelassen.

Es beginnt bereits bei der Auswahl der LEDs. Dabei sollte bei diesen nicht an Kosten gespart werden. Weniger hochwertige LEDs können nicht mit hohen Qualitätsstandards aufwarten - sie haben eine geringere Lebensdauer, sind bereits bei der Ankunft defekt oder decken das nötige Lichtspektrum nicht ab.

Deshalb ist es wichtig, vor allem bei den LEDs auf eine ausgezeichnete Qualität zu achten, damit sämtliche Lichtspektren abgedeckt werden, die das ideale Pflanzenwachstum garantieren. Aus diesem Grund bieten wir von led-pflanzenlichter.de ausschließlich LED-Grow-Pflanzenlampen an, in denen LEDs namhafter Hersteller verarbeitet sind. Dazu zählen Cree, Osram und Epistar. Beim Bau einer eigenen LED-Grow-Lampe werden hier die meisten Einsparungen vollzogen, da LEDs teuer in der Anschaffung sind, vor allem in solch kleinen Mengen, wie sie für den Eigenbau benötigt werden. Sie sollten nicht vergessen werden, dass für den Bau einer LED-Grow-Lampe viele Materialien benötigt werden.

Die Anschaffung dieser Materialien ist mit vielen Kosten verbunden, die gedeckt werden müssen. Hinzu kommt, dass nur ein kleiner Teil der Materialien letztlich tatsächlich Anwendung findet. Die Reste werden später nicht mehr unbedingt verwendet, sodass hier eine Verschwendung des Materials und des Geldes stattfindet. Auf diese Weise gibt man mehr Geld für Dinge aus, von denen nur ein minimaler Anteil tatsächlich verarbeitet wird. Dadurch können die Kosten für eine selbstgebaute LED-Grow-Lampe extrem in die Höhe getrieben werden.

Youtube Video

Know-How

Am Kostenpunkt wurde bereits angedeutet, dass eventuell Materialien angeschafft werden müssen, die später keine Verwendung mehr finden. Davon lässt sich ein weiterer Aspekt ableiten, der vor allem mit dem fachlichen Wissen zusammenhängt. Denn nicht jeder Home-Grower hat das Werkzeug zu Hause herumliegen, das für den Eigenbau einer LED-Grow-Pflanzenlampe benötigt wird.

Diese Tatsache weist darauf hin, dass viele derjenigen, die sich eine LED-Grow-Pflanzenlampe selbst bauen wollen, keine Experten im Bereich der Elektrotechnik sind. Dieses Know-How wird allerdings vorausgesetzt, damit sie korrekt gebaut werden können.

Die Sicherheit

Vor allem, wenn man sich als Laie an das Metier der Elektrotechnik wagt, ist zu beachten, dass die Verarbeitung nicht unbedingt bekannte Sicherheitsstandards gewährleisten kann. Dies liegt einerseits an der geringen Qualität der verarbeiteten Materialien und zum anderen an der praktischen Umsetzung. Dabei können Fehler unterlaufen, die später gefährlich werden können, wenn beispielsweise ein falscher Funkenschlag einsetzt.


Die Möglichkeit des Fehlschlags

Trauen Sie sich doch als Laie an das DIY-Projekt einer LED-Grow-Pflanzenlampe, so müssen Sie bereits im Vorhinein bedenken, dass eventuell nicht alles funktionieren wird, wie es geplant war. Das bedeutet, dass das Projekt nicht vor dem Scheitern geschützt ist. Stattdessen können Fehler auftreten, die die Beleuchtung der Pflanzen negativ beeinflussen.

Diese mangelnde Funktionsfähigkeit kann von verschiedenen Faktoren abhängig sein. Einerseits kann es an der schlechten Qualität der verarbeiteten Materialien liegen, andererseits können jedoch auch die mangelnden Erfahrungen mit der Elektrotechnik Einbußen bei der Funktionsfähigkeit der selbstgebauten LED-Grow-Pflanzenlampe nach sich ziehen.

Beide Faktoren können Sie selbst beeinflussen, indem Sie sich für den Kauf einer LED-Grow-Pflanzenlampe aus unserem Shop entscheiden. Sie haben dadurch nicht nur die Garantie, dass die Qualität der verbauten Teile auf einem hohen Niveau ist, auch die Erfahrungen der kompetenten Hersteller sind so gut, dass Sie auch hier sicher sein können, dass Ihre LED-Grow-Pflanzenlampe Ihren Ansprüchen entsprechen wird.

Theorie und Praxis

Ihre Ansprüche und Bedürfnisse sind von besonderer Bedeutung. Diese werden auch als ein Auslöser dafür genannt, warum der Eigenbau einer LED-Grow-Pflanzenlampe große Vorteile birgt. Demnach soll durch den Eigenbau die Zusammensetzung der LEDs besser beeinflusst und auf die Bedürfnisse angepasst werden, die letztlich beleuchtet werden sollen, was sich in Eigenregie schnell als recht schwierig herausstellen kann.

Youtube Video

Die Pflanzengesundheit

Damit die Pflanze unproblematisch wachsen kann, bedarf es nicht nur des richtigen Lichtspektrums, um sowohl Wachstums- als auch Blütephase optimal zu fördern. Auch die Temperatur darf ein Niveau von 38°C nicht überschreiten, da sonst Blattverbrennungen eintreten und die Enzyme so beeinflusst werden, dass sie ihrer Aufgabe in der Pflanzenzelle nicht mehr richtig nachgehen können.

Beim Betrieb entwickeln LED-Grow-Pflanzenlampen ebenfalls Wärme. Damit diese nicht an die Pflanzen abgestrahlt wird, muss eine Kühlung eingebaut werden. Dabei handelt es sich meist um eine aktive Kühlung, die mit Hilfe von Ventilatoren funktioniert.

Auch bei einem potentiellen Eigenbau einer LED-Grow-Pflanzenlampe darf die Kühlung nicht vergessen werden. Denn erzeugt die LED-Pflanzenlampe eine zu große Eigenwärme und gibt sie über das Licht ab, kann das zu schwerwiegenden Schädigungen der Pflanze führen.

Dabei ist es jedoch schwierig, die richtige Lüftung für die jeweilige LED-Grow-Pflanzenlampe zu finden. Es kann also passieren, dass die Kühlung nicht ausreichend funktioniert und die Pflanzen deshalb negativ in ihrem Wachstum beeinflusst werden oder dieses ganz und gar zum Erliegen kommt. Es gibt also kurzgesagt eine Menge Faktoren, die es einzubeziehen gilt, um einen erfolgreichen Indoor-Grow durchzuführen.

Der Aufbau

Sollten Sie sich entschieden haben, eine LED-Grow-Pflanzenlampe selbst anzufertigen und bereit sein, diese einzusetzen, werden Sie vor ein finales Problem gestellt. Wie soll sie angebracht werden?

Bei käuflich erwerblichen LED-Grow-Pflanzenlampen gibt es dafür extra angefertigte Aufhängungen, die sie justieren können, damit der ideale Abstand zu Ihren Pflanzen eingehalten wird. Diese Aufhängungen sind genau auf die Größen der LED-Grow-Pflanzenlampen angepasst, sodass dort keine Probleme bezüglich der Kompatibilität entstehen können.

Bauen Sie nun aber Ihre LED-Grow-Pflanzenlampe selbst, müssen Sie ebenfalls eine Halterung anfertigen. Dabei entsteht die Problematik, dass auch hier eine Justierbarkeit gegeben sein muss, damit die LED-Grow-Pflanzenlampe Ihre Pflanzen ideal beleuchten kann.

 

Vorteile von DIY-Pflanzenlampen

Nachteile von DIY-Pflanzenlampen

Kostengünstig

Industrielle Qualitätsstandards sind sehr schwer erreichbar, wobei diese aber eine reibungslose Anwendung garantieren.

Anpassung an die individuellen Bedürfnisse (gezielter Kauf der benötigten Materialien und Marken)

Der korrekte Bau einer LED-Grow-Pflanzenlampe setzt ein sehr gutes Vorwissen in Elektrotechnik voraus.

 

Sicherheitsrisiko beim Bau und durch eventuell auftretende gefährliche Fehler der Eigenkonstruktion (z.B. Funkenschlag).

 

Sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass Konstruktionsfehler dafür sorgen, dass die LED-Grow-Pflanzenlampe gar nicht erst funktioniert.

 

Eventuell werden die Pflanzen Schaden nehmen z.B. durch das falsche Licht, die falsche Temperatur oder die falsche Kühlung.

 

Das falsche Anbringen der Eigenkonstruktion kann den Pflanzen Schaden zufügen, da nicht der benötigte ideale Abstand gegeben ist.

Fragen oder Anmerkungen

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen zum Beitrag haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns kontaktieren. Sie finden viele weitere, perfekt abgestimmte LED-Grow-Lampen, Blogbeiträge & Informationen zu den wichtigsten Themen rund um das Thema Grow auf unserer Seite.

Häufige Fragen